Nun sind wir leider im Moment nicht gemeinsam im Kursraum, dennoch möchte ich euch einige kleine Ideen durch den Kanal schieben. Für unsere heutige Spielstunde habe ich mir folgende Dinge zurecht gelegt:

  • ein Wasserball mit Faden
  • einen einfachen Reifen mit Faden
  • eine Klammer am Faden
  • 3 Stappelbecher 

Diese Dinge sind mehr als genug für eine intensive Spieleinheit mit den kleinen Sportlern. Nun braucht es noch einen gemütlichen warmen Platz und es kann losgehen. 

Erwärmungsrunde:

Wir streichen zuerst unser Kind aus, knuddeln es und richten unsere ganze Aufmerksamkeit auf den kleine Sportler (vielleicht mit unserem Begrüßungslied). Dann lassen wir den Wasserball erkunden (je nach Alter: Stufe 1 – in der Rückenlage kicken, halten, am Faden heranziehen, mit den Augen beobachten / Stufe 2 – über den Ball greifen, anhocken, Ball nur mit den Füßen hochziehen / Stufe 3 – zurollen, wegrollen, verfolgen, draufsitzen) …. was fällt euch noch ein ?

Hauptteil:

Wir nehmen den Reifen oder die Klammer und präsentieren das Spielzeug in alle Bewegungsrichtungen, die das Kind bereits erlernt hat. Die Kleinen Sportler sollen nach 2-3 Versuchen einen Erfolg haben, um es dann wieder erneut probieren zu können (seitlich greifen, in Bauchlage drehen, von Bauchlage in Rückenlage, Windmühle, nach vorn greifen, nach vorn und leicht hochgreifen…. jeden Tag kommt ein kleines Stück Fähigkeit dazu)

Nach einer Weile braucht das Kind eine Pause zum kuscheln, singen, erholen. Wie wäre es jetzt z.B. mit dem “Sonnenkäferlied”

Nun widmen wir uns den 3 Bechern. Und wieder stellt sich die Frage, was kann mein Kind schon alles (Becher greifen, Becher vom Fuß holen, mit 2 Bechern klopfen, alle 3 Becher aus Füße und Hände, einen Turm umschmeißen, vielleicht die Klammer unter dem Becher finden) … nun ist wieder Kreativität gefragt 🙂 …. und vielleicht können wir nun auch die Spielsachen zu neuen Spielangeboten verbinden?… probiert es einfach aus….

Abschluss:

Zum Abschluss nehmt ihr das Kind auf den Schoß und gemeinsam geht es durch das “TICK-TACK-Spiel”, um dann einfach im Arm zu kuscheln.

Viel Spaß 😉